Schule für Naturheilkunde
Sutelstraße 23, 30659 Hannover-Bothfeld  •  0511 / 850 35 33  •  0511 / 850 35 33  •  post@lebensbluete.de

Heilpraktiker*in - Ausbildung

Heilpraktikerin und Heilpraktiker verbinden in ihrem Beruf medizinisches Wissen mit Naturheilkunde und praktischen Therapien.

Unsere Dozentinnen und Dozenten schulen Sie in der Heilpraktiker-Ausbildung (Prüfungsvorbereitung) sorgfältig und gründlich für die amtsärztliche Überprüfung.

Ausbildung Heilpraktikerin / Heilpraktiker in Hannover: Skelett schaut sein Röntgenbild an

Ziel ist die...

  • ... uneingeschränkte Heilerlaubnis gem. Heilpraktikergesetz (HPG)

    Um die Heilkunde als Heilpraktikerin oder Heilpraktiker ausüben zu dürfen, bedarf es der gesetzlichen Erlaubnis gem. Heilpraktikergesetz (HPG). Diese erhalten Sie nach der beim Gesundheitsamt bestandenen Heilpraktikerprüfung, die sich in eine schriftliche und eine mündliche Prüfung teilt.

    Die uneingeschränkt erteilte Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde umfasst alle eingeschränkten, sektoralen Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker ohne weitere Voraussetzungen, also auch diejenigen für Psychotherapie oder für Physiotherapie.

    Weitere Details zum Beruf: Berufsbild „Heilpraktiker*in“

  • Prüfungsvorbereitung

    In der berufsbegleitenden Ausbildung als Heilpraktiker*in (Prüfungsvorbereitung) werden Sie in der Heilpraktikerschule Lebensblüte fundiert auf Ihre Prüfung vorbereitet. Wir schulen Sie intensiv zu den prüfungsrelevanten Fragen und medizinischen Inhalten im Beruf der Heilpraktikerin / des Heilpraktikers, um optimale Voraussetzungen für Ihre Heilpraktiker-Prüfung zu schaffen.

  • Therapien & Methoden

    Nach bestandener Heilpraktiker-Prüfung können Sie in Ihrer Praxis als Heilpraktikerin oder Heilpraktiker beginnen, wenn Sie Ihre gewünschte Therapie bereits beherrschen. Sollten Sie noch keine haben oder vorhandene ergänzen wollen, können Sie sich aus dem Bildungsangebot der Lebensblüte Hannover Ihre Wünsche individuell zusammen stellen.

    Neben naturheilkundlichen Ausbildungen, z.B. Phytotherapie, Ohrakupunktur oder Homöopathie, stehen Ihnen als Voll-Heilpraktiker*in auch die Methoden der Psychotherapie offen. Zahlreiche Seminare bieten Ihnen Wissen und Möglichkeiten für die praktische Arbeit der Heilpraktikerin / des Heilpraktikers.



Inhalte der Ausbildung

  • Schulmedizin

    Der schulmedizinische Unterricht in der Ausbildung als Heilpraktiker*in ist nach Anatomie, Physiologie und Pathologie zu den Themen für die amtsärztliche Überprüfung gegliedert. Die prüfungsrelevanten Themen der Schulmedizin umfassen z.B. Innere Medizin, Bewegungsapparat, Gynäkologie, Urologie, Onkologie, Infektionslehre und Infektionskrankheiten.
    Es werden freiwillige Lernkontrollen zu jedem Themenblock der Ausbildung angeboten.

  • Praxisseminare

    24 frei wählbare Praxis-Seminartage sind in Ihrer Ausbildung als Heilpraktiker*in eingeschlossen. Sie finden an Wochenenden von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt und sind in drei Themenbereiche unterteilt:

    1. Prüfungsvorbereitung mit dem prüfungsrelevanten Heilpraktikerwissen z.B. zu Psychiatrie, Untersuchungsmethoden, Notfall und Gesetzeskunde sowie die Seminare mit den Prüfungssimulationen:
      Liste der prüfungsrelevanten Praxisseminare
    2. Einführung in naturheilkundliche und alternative Therapiemethoden, wie beispielsweise Homöopathie, Schüßler-Salze, Bach-Blüten oder Heilpflanzen- & Phytotherapie
    3. Seminare zu wichtigen Praxisthemen, wie z.B. die Schwerpunktthemen zu Stressbewältigung oder Migräne
  • Prüfungsschmiede

    Mit der „Prüfungsschmiede“ zum Ende Ihrer Ausbildung als Heilpraktiker*in erhalten Sie in der Heilpraktikerschule Lebensblüte eine intensive Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung.
    Die Aufgaben des Prüfungsschmiede-Arbeitsheftes bearbeiten Sie als Repititorium in Heimarbeit begleitend zu den 13 Präsenzabenden der Prüfungsschmiede.
    Unser Prüfungsteam betreut Sie auch in Ihrer finalen Prüfungslernphase engmaschig fachlich und psychologisch:
    Details zur Prüfungsschmiede


Kursinformationen

Unsere Heilpraktikerausbildung ist auf 16 Teilnehmende beschränkt, sodass eine individuelle Betreuung und Förderung durch die Dozent*innen möglich ist.
Im Gegensatz zu den meisten anderen Heilpraktikerschulen findet der Unterricht im Klassenverband statt. Damit befinden sich die Schüler*innen einer Klasse auf dem gleichen Wissensstand und unnötige Unruhe im Kurs durch ständige Schülerwechsel wird vermieden. Idealerweise entstehen Lerngruppen und Freundschaften.

Dauer
2 Jahre schulmedizinischer Unterricht zzgl. 13 Abende Prüfungsschmiede mit insgesamt 454 Zeitstunden Heilpraktikerunterricht (605 Unterrichtsstunden à 45 Minuten)
Termine (Beginn)
Frühjahrskurs HP2001: Montags ab 24.02.2020 um 09.30 Uhr
Frühjahrskurs HP2002: Montags ab 24.02.2020 um 18.00 Uhr
Herbstkurs HP2003: Mittwochs ab 23.09.2020 um 09.30 Uhr
Herbstkurs HP2004: Mittwochs ab 23.09.2020 um 18.00 Uhr
Uhrzeiten
In der regulären Schulzeit findet der Unterricht 1x wöchentlich in der Zeit von 09.30 - 12.30 Uhr bzw. von 18.00 - 21.00 Uhr statt.
Die Praxisseminare finden an den Wochenenden von 10.00 - 17.00 Uhr statt.
Die Prüfungsschmiede findet in allen Kursen 14-tägig donnerstags in der Zeit von 17.30 - 21.15 Uhr statt.
Die genauen Termine erfahren Sie zu Beginn der Ausbildungen als Heilpraktiker*in.
Kosten
3.980,- Euro in 2 Jahresraten à 1990,- Euro inkl. Lehrskript und Zertifikat
(Ratenzahlung 24 Monate à 175,- Euro ist möglich)
24 Praxis-Seminartage und die Prüfungsschmiede sind in den Ausbildungskosten enthalten.
Die Prüfungsgebühr ist beim Prüfungsamt gesondert zu bezahlen. Die Kosten der Prüfung variieren je nach Prüfungsort.

Infoabende für die Heilpraktiker-Ausbildung sind kostenlos und finden am 15.11.2019, am 10.01.2020, am 24.04.2020, am 05.06.2020, am 03.07.2020, am 28.08.2020, am 30.10.2020 und am 04.12.2020 jeweils um 19.00 Uhr in der Lebensblüte Hannover statt. An diesen Abenden haben Sie neben der Vorstellung der Ausbildung auch Gelegenheit, uns und die Schule kennenzulernen. Gestellte Fragen beantworten wir Ihnen gerne.
Ein kostenfreier Probeunterricht in der laufenden Heilpraktikerausbildung ist natürlich auch möglich.

Bitte melden Sie sich für den Infoabend / Probeunterricht in der Heilpraktikerschule an oder vereinbaren mit uns einen persönlichen Gesprächstermin (Kontaktseite).
Unabhängig von Infoabend und Probeunterricht können Sie sich jederzeit zur Ausbildung „Heilpraktiker*in“ anmelden.

Wir freuen uns auf Sie!

Anmeldung Infoabend
▲⮝⮭