Sutelstraße 23 • 30659 Hannover-Bothfeld
0511 / 850 35 33 0511 / 850 35 33  •  post@lebensbluete.de
Home > Naturheilkunde > Dorn-Breuß-Ausbildung

Dorn-Breuß-Ausbildung

Die Dorn-Breuß-Therapie kombiniert die Dorn-Methode zur Korrektur von Wirbelfehlstellungen mit der Breuß-Massage, einer sanften Behandlung der Wirbelsäule, die Verspannungen löst und die Bandscheiben entlastet.

Dorn-Breuß wird sowohl in der Physiotherapie als auch in der Heilpraktikerpraxis erfolgreich eingesetzt. Und das nicht nur bei Beschwerden des Bewegungsapparats.

In der Dorn-Breuß-Ausbildung lernen Sie die erforderlichen Grundkenntnisse und erproben die Behandlungstechniken selbstverständlich auch praktisch.


Die Dorn-Methode bzw. -Therapie

ist eine einfach zu erlernende Art, Gelenke und Wirbelsäule zurück in ihre natürliche Position zu bringen, damit sie sich wieder frei und ohne Einschränkungen bewegen können. Entwickelt wurde sie in den 1980er-Jahren von Dieter Dorn – ursprünglich Landwirt und Sägewerkbetreiber in Memmingen. Er fand heraus, dass viele körperliche Beschwerden ihren Ursprung in Fehlstellungen der Wirbelsäule haben.

Durch falsch positionierte Wirbel können Nerven in ihrer Funktion gestört werden. Dadurch kann es nicht nur zu Schmerzen, Sensibilitäts- oder Funktionsstörungen kommen. Auch innere Organe und Organkreisläufe können in ihrer Funktion beeinträchtigt werden.

Zu Beschwerden, die häufig von Fehlstellungen der Wirbelsäule ausgelöst werden, zählen beispielsweise Kopfschmerzen und Migräne, Schwindel, der Tennisarm, aber auch funktionelle Störungen des Magen-Darmtrakts und der Beckenorgane.

Durch die Korrektur des verstellten Wirbels nach Dorn können solche Beschwerden behoben werden, weil das Nervengewebe nach Lösung einer Blockade seine Funktion wieder aufnehmen kann.


Die Breuß-Massage

ist eine streckende und sanfte Massage, die direkt auf der Wirbelsäule durchgeführt wird.

Hierbei verwenden wir reichlich Johanniskraut-Öl. Das schmerzlindernde und entspannungsfördernde Öl bewirkt, dass sich die Bandscheiben in ihrem entlasteten Zustand wie ein Schwamm mit Flüssigkeit füllen.

Dadurch regenerieren die Bandscheiben und können ihre Funktion als schützende Polster zwischen den einzelnen Wirbelkörpern wieder erfüllen.


Ausbildungsinhalte

Ausbildung

  • Ertasten und Korrigieren verschobener Wirbel nach Dorn
  • Erlernen der Breuß-Massage

Aufbaukurs

  • Behandlung der Halswirbelsäule

Kursinformationen zur Ausbildung Dorn-Breuß-Therapie

Grundvoraussetzung für die Fachausbildung in der Dorn-Breuß-Therapie sind solide Kenntnisse in Anatomie, insbesondere der Wirbelsäule!

Wir arbeiten in der Ausbildung Dorn-Breuß-Therapie mit maximal 8 Teilnehmenden.

Bitte bringen Sie Folgendes zum Unterricht mit: eine Decke, ein Badetuch, ein Handtuch, normales Massageöl und bequeme Kleidung.

Andrea von Swiontek – Ihre Dozentin in der Dorn-Breuß-Ausbildung
Andrea von Swiontek
Heilpraktikerin
Grundausbildung Dorn-Breuß-Therapie
Dauer
14 Zeitstunden (18 Unterrichtsstunden à 45 Minuten)
Termine
Kurs A: 09./10.01.2021; Sa./So.: 10:00 – 17:00 Uhr
Kurs B: 27./28.03.2021; Sa./So.: 10:00 – 17:00 Uhr
Kurs C: 13./14.11.2021; Sa./So.: 10:00 – 17:00 Uhr
Kosten
180,- Euro inkl. Lehrskript und Zertifikat
Aufbaukurs Dorn-Breuß-Therapie
Dauer
7 Zeitstunden (9 Unterrichtsstunden à 45 Minuten)
Termin
19.12.2021, Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr
Voraussetzung für den Aufbaukurs sind die Grundausbildung und Erfahrungen mit Patient*innen.
Kosten
90,- Euro inkl. Zertifikat

^