Schule für Naturheilkunde

Sutelstraße 23, 30659 Hannover-Bothfeld  •  0511 / 850 35 33  •  0511 / 850 35 33  •  post@lebensbluete.de

Homöopathie-Weiterbildung

„Homöopathische Stunden”

Die Lebensblüte bietet, da sie ihren Ursprung in der Homöopathieschule "Homöopathie-Zentrum-Hannover" hat, traditionell umfangreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung in Klassischer und Prozessorientierter Homöopathie an.
Die Weiterbildung findet unter dem Titel „Homöopathische Stunden” über das Jahr verteilt statt.

Die "Homöopathischen Stunden" bieten die Möglichkeit der regelmäßigen Fortbildung für Homöopathen. Die Themen der Fortbildung wechseln dabei von Jahr zu Jahr.

Die Weiterbildung ist Teil unserer Homöopathie-Ausbildung. Neben unseren Schülern nehmen hieran aber auch regelmäßig praktizierende Homöopathen teil, die die Möglichkeit der Weiterbildung in Hannover nutzen.

Das Seminar "Praxisgründung, Praxisführung, Abrechnung" ist ebenfalls in unsere Weiterbildung integriert, da es für die Homöopathieschüler von großer Bedeutung ist.





Belladonna (chronisch) und Mandragora

Belladonna (chronisch): Die schöne Frau, die viele nur als Akutmittel verschreiben. Die chronische Seite wird oft nicht erkannt. So viele andere "wütende Mittel" gibt es.

Mandragora: Die Alraune, die schreit, wenn man sie aus dem Boden zieht. Sie gilt als die sanftere Schwester der Belladonna. Mandragora ist noch unbekannter und in der Literatur muss man oftmals lange nach Informationen suchen.

DozentinChristiane Seidler, Heilpraktikerin
Termin 201702.09.2017, Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr
Termin 201808.04.2018, Sonntag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Blindverreibung

Es ist eine wunderbare Erfahrung, eine unbekannte Substanz zu verreiben. In den unterschiedlichen Verreibungsstufen können wir an uns unterschiedliche Phänomene beobachten. Empfindungen und Gedanken ändern sich mit der höheren Stufen der Verreibung. Manche erhalten Erkenntnisse oder hören Texte.

Nach jeder Verreibungsstufe berichten wir uns von den Erfahrungen. Am Ende des Tages entsteht eine Idee, was wir verrieben haben könnten und wir lösen das Rätsel gemeinsam auf.

Bitte bringen Sie eine Verreibeschüssel mit Stößel mit (am Besten aus Keramik, nicht aus Holz).

DozentinChristiane Seidler, Heilpraktikerin
Termin04.11.2017, Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Calcium-Familie

Calcium carbonicum ist ein geläufiges Mittel. Weniger bekannt sind Calcium phosphoricum, Calcium flouratum und Calcium arsenicosum.

Wer weiß schon, dass Calcium phosphoricum ein wichtiges Mittel für Menschen ist, die mit der Inkarnation nach der Geburt Probleme haben?

Worum es bei den anderen Mitteln geht, wird erst auf dem Seminar verraten.

Dozentin:Christiane Seidler, Heilpraktikerin
Termin:26.05.2018, Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten:70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Das andere Geschlecht: Arsen- und Lycopodiumfrauen, Pulastilla- und Sepiamänner

Es fällt uns leicht, die oben genannten Mittel zu erkennen, wenn es sich um das bekanntere Geschlecht handelt. Bei der anderen Seite wird es schon schwieriger.
Arsen- und Lycopodiumfrauen präsentieren sich in der Praxis deutlich anders. Manchmal sind es z.B. akute Verordnungen, die überraschend einen chronischen Fall in Richtung Heilung bringen. Und dann wird man hellhörig!

Begleiten Sie mich auf eine ungewöhnliche Entdeckungstour.

Dozentin:Christiane Seidler, Heilpraktikerin
Termin:14.01.2018, Sonntag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten:70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Homöopathie in mir: Natrium muriaticum

Natrium muriaticum - Archetyp des Selbstwertes

  • Worüber bestimme ich meinen Selbstwert?
  • Was bin ich mir selbst wert?
  • Wie kann mein Selbst-Wert untergraben werden?
  • Machen das die anderen oder mache ich das?

Getreu dem Motto der Reihe ‚Homöopathie in mir' geht es um die Eigen-Therapie: Stehen bleiben, sich herumdrehen, sich selbst anschauen und sich aushalten.

Trancen und das Aufsuchen von imaginären Heilräumen erleichtern uns die ‚Innenansicht'. Dazu bei trägt auch der Austausch in der Gruppe.
Am Nachmittag machen wir eine Arzneimittelentwicklungsaufstellung zu Natrium muriaticum.

DozentinChristiane Seidler, Heilpraktikerin
Termin28.10.2017, Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Insektenmittel

Winzig klein mit großer Wirkung!

Wie erkenne ich ein Insekt in einem Menschen?
Inwiefern unterscheiden sich Insekten von den Vögeln?
Was haben Spinnen mit Insekten gemein?
Worin liegt das unglaubliche Potential einer Kakerlake?

Insekten haben zum Beispiel eine erstaunliche Heilkraft für Menschen, die in bestimmten Phasen ihres Lebens "feststecken".

Lassen sie sich überraschen!

DozentinKatja Fahrenkamp, Heilpraktikerin
Termin11.02.18, Sonntag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Kalium-Familie

Kalium sucht Halt und Unterstützung in der Familie. Was passiert, wenn Kalium diesen Halt nicht bekommt, zeigen Kalium bromatum, Kalium bichromicum, Kalium carbonicum, Kalium phosphoricum und Kalium sulphuricum.

DozentHans-Wulf von Uslar, Heilpraktiker
Termin 201719.11.2017, Sonntag von 10.00 - 17.00 Uhr
Termin 201803.11.2018, Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Kindliche Verhaltensstörung / Entwicklungsstörung

Symptome und Verhaltensweisen sind individuelle und subjektive Ausdrucksmittel, durch welche das Kind seine Bedürfnisse und Empfindungen an seine Umgebung äußert.
Damit wird der kommunikative Aspekt von Symptomen und Verhaltensweisen deutlich. Weiter stellen diese aber auch missglückte Lösungsversuche der kindlichen Probleme mit einer noch unverständlichen oder schwierigen Umwelt dar.

An Beispielen wie den Homöopathischen Arzneimitteln Ozonum (aktiver Sauerstoff), Gallicum acidum (Gallussäure), Cyprepedium pubescens (Frauenschuh, Orchidee) betrachten wir die Umsetzung der individuellen Homöopathischen Verordnung bei der Behandlung schwieriger oder blockierter Kindlicher Entwicklung sowie von Verhaltensstörungen.

DozentinMelanie Hahnheiser, Heilpraktikerin
Termin16.09.2018, Sonntag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Natrium-Familie

Alle "Natriums" haben mit Kummer zu tun. Doch wie sie den Kummer leben, kompensieren oder in welchem Bereich sich dieser abspielt ist sehr unterschiedlich. Besprochen werden Natrium carbonicum, Natrium phosphoricum und Natrium sulphuricum. Der Tag der Weiterbildung wird mit einer Natrium muriaticum-Trance abgeschlossen.

DozentinChristiane Seidler, Heilpraktikerin
Termin26.08.2017, Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Praxisgründung und -führung

Die Fragen rund um die Praxisgründung, deren organisatorische und wirtschaftliche Führung sowie zur Gebührenordnung für Heilpraktiker, werden im Seminar ausführlich beantwortet.

DozentinChristiane Seidler, Heilpraktikerin
Termin 201726.11.2017, Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr
Termin 201803.11.2018, Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Q-Potenzen

Q-Potenzen entwickelte Hahnemann am Ende seines Lebens. Er suchte nach einer Potenz, die sowohl sanft, als auch tiefwirkend war.
Die anderen Potenzen werden ebenfalls kurz angesprochen.

DozentHans-Wulf von Uslar, Heilpraktiker
Termin18.11.2017, Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Schmetterlingsmittel

Es gibt wenige Menschen, die der Schönheit, Leichtigkeit und der Anmut beim Anblick eines Schmetterlings nicht erliegen. Ein Zauber geht von ihnen aus und fast jedem entspringt ein freudiger Ruf, wenn ein Schmetterling vorbei flattert.
Doch bis zum ästhetisch leichten Flug durchläuft er eine vollständige Gestaltwandlung wie alle Insekten vom Ei über die Raupe und Puppe.

Gefühle der Verlassenheit und der Wunsch nach Halt tauchen in den Arzneimittelbildern der Schmetterlinge ebenso auf wie Orientierungslosigkeit oder flatterhafte Hyperaktivität.

Wir betrachten Morpho peleides (Blauer Morphofalter), Inachis Io (Tagpfauenauge), Graphium agamemnon (Geschweifter Eichelhäher), Acherontia atropos (Totenkopfschwärmer) und Gonepteryx rhamni (Zitronenfalter).

DozentinMelanie Hahnheiser, Heilpraktikerin
Termin05.05.2018, Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Vogelmittel I und II

Über den Wolken ...

Menschen, die von einer Vogelarznei profitieren, möchten gerne frei sein. Sie werden jedoch durch äußere Umstände davon abgehalten. Je nach Vogel ist das z.B. die Gesellschaft oder die Familie.

Diesen Freiheitswunsch finden wir zwar auch bei Tuberkulinum oder den Lanthaniden. Bei den Vögeln kommen aber noch, alles richtig zu machen zu wollen, die überempfindlichen Sinne oder die intuitive, spirituelle Klarheit dazu. Das macht sie von den erstgenannten Mitteln unterscheidbar.

Der erste Tag behandelt Sing- und Wasservögel. Der zweite Tag widmet sich Raubvögeln.
Lassen Sie sich mitnehmen von der Wildgans, dem Schwan, dem Rotkehlchen, der Ringeltaube (Vögel I), dem Uhu, dem Wanderfalken und dem Adler (Vögel II).

Die beiden Tage können unabhängig voneinander gebucht werden.

DozentinChristiane Seidler, Heilpraktikerin
Termin11./12.08.2018, Sa./So. jeweils von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro pro Tag

zum Inhalt oder nach oben