Schule für Naturheilkunde
Sutelstraße 23, 30659 Hannover-Bothfeld  •  0511 / 850 35 33  •  0511 / 850 35 33  •  post@lebensbluete.de

Intensivkurs Heilpraktiker (Psychotherapie)

Für eine psychotherapeutische Tätigkeit in Deutschland benötigt man eine rechtliche Zulassung. Aufgrund ihrer Ausbildung sind psychologische Psychotherapeuten, Ärzte und Heilpraktiker dazu berechtigt.

Man kann außerdem bei der jeweiligen Bezirksregierung eine auf die Psychotherapie beschränkte Prüfung zum Heilpraktiker (Psychotherapie) bzw. HPS / HPPsych im Gesundheitsamt ablegen. Es handelt sich dabei um eine sogenannte sektorale Heilerlaubnis, mit der sie eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie mit PatientInnen tätig werden können.
Nach erfolgreicher Prüfung wird empfohlen, die Berufsbezeichnung „HeilpraktikerIn eingeschränkt für Psychotherapie“ oder „HeilpraktikerIn (Psychotherapie)“ zu benutzen. Die Erlaubnis berechtigt nicht zur Führung der Berufsbezeichnung „HeilpraktikerIn“!

Menschen, die ausschließlich auf seelischer Ebene z.B. mit Kognitiver Verhaltenstherapie, Focusing, Paartherapie, Systemik oder Traumatherapie arbeiten möchten, finden als HeilpraktikerIn für Psychotherapie einen gesetzlichen Rahmen für ihre Tätigkeit als TherapeutIn.

Der Intensivkurs Heilpraktiker (Psychotherapie) wendet sich an diejenigen, die schon beruflich in diesem Kontext arbeiten und für die „Psychopathologischer Befund“ und „Elementarfunktionen“ keine Fremdwörter, sondern mit Inhalt gefüllte Begriffe sind.
Der kompakte Intensivkurs HeilpraktikerIn (Psychotherapie) ist gegenüber der 9-Monats-Ausbildung entsprechend verkürzt und zeitlich gestrafft.

Die Ausbildungsinhalte richten sich nach dem Wissen der Schulmedizin in der psychiatrischen Facharztausbildung.
Gleichwohl beinhaltet er die Krankheiten des aktuellen ICD-10 und selbstverständlich unsere bewährten Prüfungssimulationen.

In der Ausbildung werden Notfälle, Kriseninterventionen und Psychopharmaka mit ihrer Anwendung und Wirkung besprochen.
Sie lernen psychologische Krankheitsbilder, z.B. Psychosen, Schizophrenie, Neurosen und Reaktionsstörungen, Psychosomatik und Erkrankungen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, kennen und erkennen.
Wir befassen uns außerdem intensiv mit Gesetzeskunde und Ethik.

Der zeitliche Ablauf ist so kompakt konzipiert, dass Sie die Möglichkeit erhalten, den Intensivkurs berufsbegleitend zu besuchen und trotzdem nur wenige „lange Tage“ zu haben. Die freien Tage zwischen den Blöcken dienen der ersten Wiederholung des Stoffs und dafür, dass sich das bis dahin erlangte Wissen setzen und festigen kann.
In den Wochen bis zum Abschlusswochenende der Ausbildung haben Sie dann ausreichend Zeit, die Ausbildungsinhalte zu Hause intensiv zu lernen und nachzuarbeiten.
Am abschließenden Wochenende finden nach kurzer Lernrückschau unsere Prüfungssimulationen statt.

Wir arbeiten im Intensivkurs im Klassenverband.

Dauer2 Blöcke à 5 Tage Mittwoch - Sonntag und ein Wochenende mit insgesamt 72 Zeitstunden Prüfungsvorbereitung (96 Unterrichtsstunden à 45 Minuten)
Termin07. - 11.08., 14. - 18.08.2019 und das Wochenende 21./22.09.2019
Mi - Fr 15.00 - 21.00 Uhr und Sa/So jeweils 10.00 - 16.00 Uhr
Kosten960,- Euro inkl. Lehrskript und Zertifikat
(Teilzahlung in 2 Monaten à 490 Euro ist möglich.)
Die Prüfungsgebühr ist beim Prüfungsamt gesondert zu bezahlen und variiert je nach Prüfungsort.

Kostenfreie Infoabende finden am 02.05.2019 und am 06.06.2019 um 19.00 Uhr statt. An diesen Abenden haben Sie die Gelegenheit, unser Ausbildungskonzept und die Schule kennen zu lernen. Ein kostenfreier Probeuntericht ist möglich.

Bitte melden Sie sich für den Infoabend bzw. Probeunterricht an. Unabhängig von Infoabend und Probeunterricht können Sie sich jederzeit zum Intensivkurs HeilpraktikerIn (Psychotherapie) anmelden.