Schule für Naturheilkunde
Sutelstraße 23, 30659 Hannover-Bothfeld  •  0511 / 850 35 33  •  0511 / 850 35 33  •  post@lebensbluete.de

Systemisch-Integrative Fototherapie

Therapie ist ein kreativer Prozess und kann auch ganz einfach (!) Spaß machen. Ariane Grünberger hat ein kunsttherapeutisches Konzept für eine systemisch-integrative Fototherapie entwickelt, das sie in der Praxis wirksam einsetzt.

Manchen Klienten fällt es schwer, sich verbal auszudrücken. Mit der Fotografie nutzen wir eine Sprache, die nicht auf Worte angewiesen ist. Und am Ende steht ein greifbares und dauerhaftes Endprodukt, das auf die Klienten selbst zurückwirkt.

Systemische Ansätze gehen davon aus, dass wir alle unsere Wirklichkeit durch Selektion unbewusst selbst konstruieren. Indem wir uns diese Selektion bewusst machen, haben wir die Wahl, unsere Welt, unsere Rollen und uns selbst zu verändern.

Als FotografIn hast Du Deine Welt unter Kontrolle:
Du entscheidest, wen oder was Du wie fotografierst und was Du wie sehen willst (Perspektivwechsel). Du wählst Ausschnitte aus der Wirklichkeit aus. Das tust Du zwar sowieso immer, hier aber bewusst. Zugleich werden unbewusste Gedanken, Gefühle, Erinnerungen, die mit sprachlichen Mitteln allein nicht erreichbar wären, sichtbar, be-greifbar und veränderbar.
Durch die Kontrolle - als Gegenteil von Ohnmacht, eines der unangenehmsten Gefühle schlechthin - entstehen Selbstwirksamkeit und Entscheidungskompetenz. Du gewinnst neue Perspektiven und Erkenntnisse. Was so kompliziert und schwierig scheinen mag und manchmal auch ist, kann auch leicht und spielerisch gelingen.

In der Fachausbildung „Systemisch-Integrative Fototherapie“ wird gezeigt, welche Interventionsmöglichkeiten es gibt und wie man selbst neue für die Klienten mit ihren ganz individuellen Anliegen maßschneidern kann.
Mit dieser Methode können wir therapeutische Prozesse verkürzen, intensivieren und vorantreiben. Du erfährst, wie Du die Fototherapie integrativ anwenden kannst und natürlich wirst Du die Wirkung auch selbst erfahren.
Wir werden prozessorientiert Motive zu verschiedenen Themen finden, fotopilgern, fotomeditieren, fotoressourcen, fotozaubern, fotoexperimentieren, fototransformieren, fotoreframen, gemeinsam reflektieren und diskutieren.

Jeder kann fotografieren und jeder hat irgendeine Art von Kamera, und sei es im Smartphone. Es geht in diesem Kurs weder um künstlerische noch technische Ansprüche, und es sind keinerlei Fachkenntnisse oder technische Ausrüstung erforderlich.

Dass nur Künstler und Designer kreativ wären, ist ein Irrtum: Jeder hat dieses Potenzial in sich.

Bringe bitte eine Kamera nach Belieben mit: Das kann die Handykamera sein, eine Einwegkamera oder womit Du am liebsten umgehst.

DozentinAriane Grünberger, Diplom-Designerin & Heilpraktikerin (Psychotherapie)
Dauer15 Zeitstunden (20 Unterrichtsstunden à 45 Minuten)
Termin01.02. - 01.03.2019, 5x Freitag, 9.30 - 12.30 Uhr
Kosten180,- Euro inkl. Zertifikat