Sutelstraße 23 • 30659 Hannover-Bothfeld
0511 / 850 35 33 0511 / 850 35 33  •  post@lebensbluete.de

Ayurveda Ausbildung Basiswissen
„Sutrasthana“

Ein Weg zu mehr Gesundheit und Lebensfreude

Wir beschäftigen uns in dieser Ausbildung mit den Grundlagen eines komplexen Gesundheitssystems: vedische Heilkunst, indische Medizin sowie der ältesten, größten, umfassendsten und traditionellen Gesundheitslehre Südasiens - kurz: dem Ayurveda.


Ayus & Veda

„Ayus“ aus dem Sanskrit, der Sprache des Ayurveda, übersetzt bedeutet Leben, „Veda“ Wissen. Der Ayurveda umfasst mit dem „Wissen vom langen, gesunden Leben“ eine komplexe Lehre, in der Krankheit und Gesundheit beschrieben werden.
In der Veda Hochkultur vor 4000 Jahren (vedische Zeit bzw. Phase) begann in Indien die Sammlung von Wissen in Form von Hymnen. Erst in deren Blütezeit, dem „Goldenen Zeitalter“, vor 2000 Jahren verfassten Gelehrte auf Sanskrit die ersten großen Kompendien, die heute noch Grundlage der ayurvedischen Lehre sind.

Im Ayurveda wird ein möglichst lange gesundes Leben angestrebt.
Sind wir gesund, stehen uns unsere gesamte Energie und Kraft für die Gestaltung unseres Lebens zur Verfügung. Werden wir krank, sind wir stattdessen mit Krankheit beschäftigt.
Noch vor der Behandlung von Krankheit versucht deshalb der Ayurveda mit präventiven Maßnahmen, unsere Gesundheit zu erhalten und zu verbessern. Hier setzt z.B. die Panchakarma-Kur an: Oft als Wellness-Urlaub vor Traumkulisse verstanden, möchten Gäste exotische Ernährung, Yoga und Massagen genießen.

So durchdringt Ayurveda jeden Bereich des Lebens und wird zur Lebensart.


Ziele der Ausbildung

Sie werden mit den Grundzügen des Ayurveda vertraut gemacht, so dass dessen Prinzipien erste Anwendungsmöglichkeiten für Sie selbst und Ihre Praxisarbeit bieten. Dabei werden wir immer wieder von der Theorie in die Praxis wechseln.

Die Ausbildung vermittelt Ihnen Optionen, Ihren Klient*innen oder Patient*innen schon mit kleinen Veränderungen des Alltags großen gesundheitlichen Nutzen zu generieren. Sie werden Verfahren und Anwendungen an jeweilige Bedürfnisse anpassen und ganz persönliche Routinen entwickeln können.

Sollten Sie bereits in anderen Heilverfahren ausgebildet sein, erfahren Sie, wie ayurvedische Therapieansätze mit diesen kombinierbar sind. Damit können Sie authentisch ayurvedische Behandlungskonzepte in Ihre therapeutische Praxis integrieren.


Inhalte „Basiswissen Ayurveda“

Die Ausbildung vermittelt die Grundlagen vedischen Denkens. Dafür bedienen wir uns im bekanntesten Lehrbuch des Ayurveda, der „Charaka Samhita“ bzw. dem ersten Buch dieses großen Werkes: „Sutra Sthana“.
Darin werden allgemeine Prinzipien, Ursprung und Verbreitung, die Bausteine des Universums sowie deren Beziehung zu den Geweben des menschlichen Körpers aufgezeigt. Auch die Zusammensetzung und der Effekt von Nahrung auf den menschlichen Organismus wird erklärt:

  • Weltbild des Ayurveda - Entstehung, Einheit und Dualität, Körper, Geist, Sinne
  • Panchamahabhuta - fünf große Elemente und ihre grundlegende Bedeutung
  • Sharira - der Körper im Ayurveda (Struktur und Funktion; Dhatu, Srota, Mala, Agni, Verdauung und Transformation)
  • Konstitutionslehre - Vata, Pitta, Kapha, Prakriti, Vikriti, Nutzen einer Analyse
  • Gesundheits- und Krankheitslehre - Chronobiologie, Maldigestion, Konzept von Ama und Raktadushti
  • Pathologie - klinische Manifestationen der einzelnen Konstitutionen, Störungen der Körpergewebe, Störungen der Körperbahnen
  • Ayurvedische Diagnostik - Anamnese, Asthavidha Pariksha - 8-fache Untersuchung (u.a. Pulsuntersuchung, Zungeninspektion)
  • Einführung in ayurvedische Therapieverfahren - Ayurvedamedizin
  • Acht Therapiesäulen und Acht Traktate
  • Therapiestrategien und therapeutische Maßnahmen
  • Einführung ayurvedische Ernährungsmedizin - Ahara
  • Einführung ayurvedische Verhaltensmedizin - Vihara - Bedeutung von Yoga
  • Einführung ayurvedische Pflanzenheilkunde - Aushadha
  • Ayurvedische Massage - Abhyanga - viel mehr als Wellness!

Kursinformationen

Zielgruppe unserer Ayurvedaausbildungen sind alle Interessierten - auch Nicht-Therapeut*innen und Laien sind herzlich willkommen. Diese sind in der Anwendung der Ayurvedamedizin jedoch gesetzlich eingeschränkt, da der Einsatz therapeutischer Verfahren Ärzt*innen und Heilpraktiker*innen vorbehalten ist.
Das Wissen um Ayurveda kann die eigene Lebensqualität steigern und auch für beratende Berufe äußerst nützlich sein.

Vorkenntnisse sind für die Ausbildung „Basiswissen - Sutrasthana“ nicht erforderlich. Eine vorherige „Einführung in den Ayurveda“ hilft, die Inhalte intensiver zu erfahren. Ausgerüstet mit dem Basiswissen können Sie die aufbauenden Ausbildungen „Ernährung & Phytotherapie“ und „Psychotherapie im Ayurveda“ unabhängig voneinander besuchen.

Dozentin
Britta Bruns, Diplom-Biologin, Heilpraktikerin & Ayurveda Health Consultant
Dauer
42 Zeitstunden (56 Unterrichtsstunden à 45 Minuten)
Termine
17./18.04.2021, 08./09.05., 26./27.06.2021
3x Sa./So. 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten
490,- Euro inkl. Lehrskript und Zertifikat
(Ratenzahlung 3 Monate à 170,- Euro ist möglich)
Infoabende
25.01. und 05.03.2021 um 18.00 Uhr in der Lebensblüte Hannover (kostenfrei)
Bitte melden Sie sich für den Infoabend an. Unabhängig vom Infoabend können Sie sich jederzeit zur Ayurveda-Ausbildung anmelden.
Anmeldung Infoabend
^