Schule für Naturheilkunde

Sutelstraße 23, 30659 Hannover-Bothfeld  •  0511 / 850 35 33  •  0511 / 850 35 33  •  post@lebensbluete.de

Homöopathie-Weiterbildung

„Homöopathischer Samstag”

Die Lebensblüte bietet, da sie ihren Ursprung in der Homöopathieschule "Homöopathie-Zentrum-Hannover" hat, traditionell umfangreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung in Klassischer und Prozessorientierter Homöopathie an. Die Weiterbildung findet unter dem Titel „Homöopathischer Samstag” über das Jahr verteilt statt.

Die "Homöopathischen Samstage" bieten die Möglichkeit der regelmäßigen Fortbildung für Homöopathen. Die Themen der Fortbildung wechseln dabei von Jahr zu Jahr.

Die Weiterbildung ist Teil unserer Homöopathie-Ausbildung. Neben unseren Schülern nehmen hieran aber auch regelmäßig praktizierende Homöopathen teil, die die Möglichkeit der Weiterbildung in Hannover nutzen.

Das Seminar "Praxisgründung, Praxisführung, Abrechnung" ist ebenfalls in unsere Weiterbildung integriert, da es für die Homöopathieschüler von großer Bedeutung ist.

Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die „Homöopathischen Samstage” von 10.00 - 17.00 Uhr statt.
In einigen Ausnahmen findet das Semiar an einem Sonntag statt.





Belladonna und Mandragora

Belladonna: Die schöne Frau, die viele nur als Akutmittel verschreiben. Die chronische Seite wird oft nicht erkannt. So viele andere "wütende Mittel" gibt es.

Mandragora: Die Alraune, die schreit, wenn man sie aus dem Boden zieht. Sie gilt als die sanftere Schwester der Belladonna. Mandragora ist noch unbekannter und in der Literatur muss man oftmals lange nach Informationen suchen.

DozentinChristiane Seidler, Heilpraktikerin
Termin02.09.2017, Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Blindverreibung

Es ist eine wunderbare Erfahrung, eine unbekannte Substanz zu verreiben. In den unterschiedlichen Verreibungsstufen können wir an uns unterschiedliche Phänomene beobachten. Empfindungen und Gedanken ändern sich mit der höheren Stufen der Verreibung. Manche erhalten Erkenntnisse oder hören Texte.

Nach jeder Verreibungsstufe berichten wir uns von den Erfahrungen. Am Ende des Tages entsteht eine Idee, was wir verrieben haben könnten und wir lösen das Rätsel gemeinsam auf.

Bitte bringen Sie eine Verreibeschüssel mit Stößel mit (am Besten aus Keramik, nicht aus Holz).

DozentinChristiane Seidler, Heilpraktikerin
Termin04.11.2017, Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Die besten Jahre

Wir wollen uns die Probleme der Menschen in den „besten Jahren” anschauen sowie ihre homöopathische Begleitung betrachten.

Mittel wie die Säuren, z.B. Nitricum, Phosphoricum oder Sulfuricum acidum, aber auch Helleborus, Cocculus, Colchicum, Plumbum oder Conium spielen hier eine wichtige Rolle.

Eure Erfahrungen zu den Problemen der Menschen im 'Besten Alter' und weitere Mittelideen werden aufgegriffen und vertieft.

DozentHans-Wulf von Uslar, Heilpraktiker
Termin30.04.2017, Sonntag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Homöopathie in mir: Natrium muriaticum

Natrium muriaticum - Archetyp des Selbstwertes

  • Worüber bestimme ich meinen Selbstwert?
  • Was bin ich mir selbst wert?
  • Wie kann mein Selbst-Wert untergraben werden?
  • Machen das die anderen oder mache ich das?

Getreu dem Motto der Reihe ‚Homöopathie in mir' geht es um die Eigen-Therapie: Stehen bleiben, sich herumdrehen, sich selbst anschauen und sich aushalten.

Trancen und das Aufsuchen von imaginären Heilräumen erleichtern uns die ‚Innenansicht'. Dazu bei trägt auch der Austausch in der Gruppe.
Am Nachmittag machen wir eine Arzneimittelentwicklungsaufstellung zu Natrium muriaticum.

DozentinChristiane Seidler, Heilpraktikerin
Termin28.10.2017, Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Kalium-Familie

Kalium sucht Halt und Unterstützung in der Familie. Was passiert, wenn Kalium diesen Halt nicht bekommt, zeigen Kalium bromatum, Kalium bichromicum, Kalium carbonicum, Kalium phosphoricum und Kalium sulphuricum.

DozentHans-Wulf von Uslar, Heilpraktiker
Termin19.11.2017, Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Magnesium-Familie

Magnesiummittel können eine gute Hilfe sein, wenn unsere anderen "Krampfmittel", wie z.B. Nux vomica, versagen.
Der Bogen dieser Familie zieht sich von "Der Jagd nach dem ewigen Glück" bis hin zum "Frieden stiften". Was machen wir, wenn wir unseren Schutz durch Aggression verloren haben?

DozentHans-Wulf von Uslar, Heilpraktiker
Termin18.06.2017, Sonntag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Miasmenlehre

Die Miasmen-Samstage sind nur für die Schüler der Lebensblüte vorgesehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Die Miasmen zeigen uns, welche Vorbelastungen, die sich in eventuellen Schwachstellen in unserer Gesundheit zeigen können, wir von unseren Ahnen mitbekommen haben. Die Kenntnis über die verschiedenen Miasmen ist für praktizierende Homöopathen unerlässlich.

Neben einem theoretischen Vortrag wird die Weiterbildung mit einem Arzneimittelbild abgerundet.

Miasmenlehre I - Psora
Termin Kurs 30: 18.03.2017 (Hans-Wulf von Uslar, Heilpraktiker)

Miasmenlehre II - Sykose
Termin Kurs 30: 29.04.2017 (Hans-Wulf von Uslar, Heilpraktiker)

Miasmenlehre III - Syphilitisches Miasma
Termin Kurs 30: 10.06.2017 (Hans-Wulf von Uslar, Heilpraktiker)

Miasmenlehre IV - Tuberkulinisches Miasma
Termin Kurs 30: 17.06.2017 (Christiane Seidler, Heilpraktikerin)

zum Inhalt oder nach oben


Milchmittel

Jedes Milchmittel hat sein ganz eigenes Thema, welches durch das jeweilige Tier geprägt ist. Während Pferde zu den Fluchttieren gehören, zählen der Löwe und der Wolf zu den Beute machenden Tieren.
Aber wann kommen diese Mittel beim Patienten zur Anwendung?

Lac equinum (Pferdemilch) hat seinen sehr eigenen Reiz und Lac leoninum (Löwenmilch) hat die Fähigkeit, sich an den ersten Platz zu setzen, während sich Lac delphinum (Delphinmilch) und Lac felinum (Katzenmilch) völlig anders verhalten.

DozentinChristiane Seidler, Heilpraktikerin
Termin19.03.2017, Sonntag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Natrium-Familie

Alle "Natriums" haben mit Kummer zu tun. Doch wie sie den Kummer leben, kompensieren oder in welchem Bereich sich dieser abspielt ist sehr unterschiedlich. Besprochen werden Natrium carbonicum, Natrium phosphoricum und Natrium sulphuricum. Der Tag der Weiterbildung wird mit einer Natrium muriaticum-Trance abgeschlossen.

DozentinChristiane Seidler, Heilpraktikerin
Termin09.12.2017, Samstag von 09.00 - 15.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Praxisgründung und -führung

Die Fragen rund um die Praxisgründung, deren organisatorische und wirtschaftliche Führung sowie zur Gebührenordnung für Heilpraktiker, werden im Seminar ausführlich beantwortet.

DozentinChristiane Seidler, Heilpraktikerin
Termin26.11.2017, Sonntag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Q-Potenzen

Q-Potenzen entwickelte Hahnemann am Ende seines Lebens. Er suchte nach einer Potenz, die sowohl sanft, als auch tiefwirkend war.
Die anderen Potenzen werden ebenfalls kurz angesprochen.

DozentHans-Wulf von Uslar, Heilpraktiker
Termin18.11.2017, Samstag von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten70,- Euro

zum Inhalt oder nach oben


Seuchen

Wir werden uns mit der Geschichte einiger großer Seuchen und ihrer, die menschliche Gemeinschaft verändernde Kraft, auseinandersetzen.

Pest, Cholera, Kindbettfieber (Wundinfektion), Tuberkulose und Grippe auseinandersetzen - eine kleine Auswahl aus den Krankheiten mit großer Auswirkung auf die Menschheit.

Grundlage sind u.a. die Forschungen von Prof. Dr. Stefan Winkle über die Kulturgeschichte der Seuchen und die kulturhistorischen Forschungen zu den Miasmen von Frau Dr. Rosina Sonnenschmidt.

DozentHans-Wulf von Uslar, Heilpraktiker
Termin20./21.05.2017, Sa/So jeweils von 10.00 - 17.00 Uhr
Kosten140,- Euro

zum Inhalt oder nach oben